M26 "Pershing"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • M26 "Pershing"

      Schwerer Kampfpanzer M26 "General Pershing"

      USA; Entwicklung ab 1942; Serienfertigung ab 1944

      Bereits mit Beginn der Serienfertigung des M4 wurde nach einem Nachfolger gesucht. Im Mai 1942 wurde die Entwicklung eines schweren Nachfolgers in Auftrag gegeben. Dieser Nachfolger wurde vorerst als M4X bezeichnet. Die daraufhin entwickelten Prototypen T20 besaßen eine 76,2mm Kanone (T20) bzw. eine automatische 75mm Kanone (T20E1) oder eine 3inch Kanone (T20E2). Besaß das erste Modell noch größtenteils das HVSS Laufwerk des M4, wurde dies später durch eine Drehstabfederung mit größeren Laufrollen ersetzt. Der nachfolgende Prototyp T22 besaß wieder das Laufwerk des M4 und eine automatische 75mm Kanone aus dem M3. Es gab keinen Ladeschützen mehr, die Munition wurde vom Kommandanten gewählt und automatisch geladen. Doch wurde die Kanone als zu klein betrachtet und der T23 folgte mit einer 3inch Kanone. Auch dieser besaß noch das Laufwerk des M4. Es war inzwischen April 1943 als eine 90mm Kanone zum Einbau freigegeben wurde und T23 Modelle mit dieser Kanone wurden in T25 umbenannt. 10 dieser Modelle erhielten eine verstärkte Panzerung und wurden in T26 umbenannt. Der T26 besaß wieder eine Drehstabfederung mit großen Laufrollen und wurde zum Prototypen des M26.

      Das Laufwerk bestand je Seite aus sechs Lauf- und fünf Stützrollen. Angetrieben wurde der Panzer von einem im Heck eingebauten 8 Zylinder Ottomotor GAA von Ford. Die Wanne hatte eine Panzerung zwischen 25mm (Wannendach) und 102mm (Wannenfront). Mittig auf der Wanne war der Turm montiert. Als Hauptwaffe wurde ein 90mm Kanone M3 L/50 eingebaut. Sie war horizontal automatisch stabilisiert. Der Munitionsbestand betrug 70 Granaten. Koaxial zur Kanone wurde ein 7,62mm MG im Turm eingebaut. Ein weiteres 7,62mm MG befand sich im Bug und zusätzlich wurde ein 12,7mm FlaMg auf dem Turm montiert. Der Turm besaß eine Panzerung zwischen 25mm (Turmdach) und 114mm (Kanonenblende).

      Bereits im Juni 1944 war der "Pershing" serienreif, doch plötzlich gab die US Armee bekannt, sie bräuchte keinen solchen Panzer. Dagegen sagte man, anstatt der 90mm Kanone lieber eine 76mm Kanone einzubauen. Die deutsche Ardennenoffensive zeigte dem Generalstab die Unterlegenheit der 75mm und 76mm Kanonen und bewegte ihn dazu, in den M26 Streitigkeiten ein Machtwort zu sprechen. Die sofortige Produkton des M26 wurde daraufhin für Dezember 1944 befohlen, ohne weitere Tests die nur zu weiteren Verzögerungen geführt hätten. Dann endlich sah die US Armee die Notwendigkeit eines schweren Panzers ein und bestellte plötzlich "so viel wie möglich, so schnell wie möglich!". Im Januar 1945 erreichten die ersten 20 M26 das europäische Schlachtfeld, dort zeigten sie ihre hervorragenden Eigenschaften. Die 90mm Kanone war leistungsfähiger als die deutsche 88mm Kanone. Der "Pershing" war in der Lage "Tiger" und "Panther" auf große Entfernungen zu vernichten (nicht zuletzt auch wegen der hervorragenden amerikanischen panzerbrechenden Granaten).

      Der "Pershing" erhielt bald darauf seinen Spitznamen: "Tigertamer" - "Tigerzähmer". Nicht viele kamen in Europa zum Einsatz. Als der Krieg in Deutschland endete, waren gerade mal 200 verfügbar. Im Pazifik wurden die M26 ebenfalls nur selten auf dem Schlachtfeld gesehen. Der Panzer musste bis zum Koreakrieg warten, bevor er sein wirkliches Potential zeigen konnte.

      Technische Daten

      Besatzung: 5
      Gefechtsgewicht: 41,8to
      Bodendruck: 0,88kg/cm²
      Länge, BK vorn: 8,79m
      Breite (mit Panzerschürzen): 3,51m
      Höhe (ohne FlaMG): 2,78m
      Bodenfreiheit: 0,44m
      Höchstgeschwindigkeit: 40km/h
      Fahrbereich: 161km
      Triebwerk: 8 Zylinder Otto Ford GAF4 mit 500PS
      Bewaffnung: 1 Zugrohr-BK 90mm; 1 KoaxMG 7,62mm; 1 BugMG 7,62mm; 1 FlaMG 12,7mm
      Dateien
      • M26.jpg

        (51,84 kB, 58 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • M26.1.jpg

        (150,18 kB, 62 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Wer früher stirbt, ist länger tot {grusssignatur}