Angepinnt Btr-4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In Kharkov entwickelte das KBM den neuen BTR-4 und stellte ihn im Jahr 2006 das erste Mal der breiten Öffentlichkeit vor. Es ist eine völlige Neuentwicklung, die sich deutlich von der traditionellen Konzeption der sowjetisch/russischen BTR-Baureihe unterscheidet. Der Fahrer- und Kommandantenplatz ist im Bugteil des Fahrzeuges untergebracht. Unmittelbar dahinter befindet sich der Antriebs- und Getriebeblock, an den sich der hintere Kampfraum anschließt. Ein Kriechgang verbindet, an der rechten Motorraumseite vorbei, den Fahrer- und Kommandantenraum mit dem hinteren Kampfraum. Das Wannendach des hinteren Kampfraumes ist so gestaltet, das relativ problemlos verschiedenste Waffenturmmodule aufgesetzt werden können. Der BTR-4 ist schwimmfähig und verfügt über eine NBC-Filterventilationsanlage. Für den passiven Schutz ist eine Thermonebelanlage eingebaut worden. Die Antriebsanlage besteht aus einem 500 PS 3-Zylinder Zweitakt Gegenkolbendieselmotor der Baureihe 3TD. Es ist optional möglich einen DEUTZ-Dieselmotor einzusetzen. In Fahrtrichtung vorn am Motorblock ist das automatisch arbeitende hydromechanische Schaltgetriebe angebracht, das 5 Vorwärts- und einen Rückwärtsgang besitzt. Die Radaufhängung mit Rad, Einzelradaufhängung, längsliegender Drehstabfederung und Teleskopstoßdämpfern wurde im Wesentlichen vom BTR-80 übernommen. Die Kühlanlage des Motors arbeitet nach dem Ejektorprinzip ohne Lüfterrad und ist oberhalb des Motorblockes untergebracht. Für die Wasserfahrt befinden sich am Fahrzeugheck zwei starr angebrachte Axialkolbenhydromotore mit Propellern. Die dazugehörige Hydraulikpumpe wird vom Motor angetrieben. Der Fahrer- und Kommandantenraum ist über je eine große, weit nach unten reichende Tür an beiden Wannenseiten zugänglich. Zusätzlich befindet sich über den Sitzen je ein Lukendeckel im Wannendach. Vor der nach hinten aufklappenden Fahrerluke ist im Wannendach ein Aufnahmeschacht für ein Sichtgerät angebracht, in das nachts auch ein Infrarotbeobachtungsgerät eingesetzt werden kann. Die nach vorn aufklappende Kommandantenluke ist drehbar ausgeführt und verfügt über zwei Sichtblöcke, die rechts und links des mittig angebrachten Tag/Nacht (passiv Infrarot) Beobachtungsgerätes TKN-3 angeordnet sind. In der oberen Frontpanzerung des Bugs befinden sich zwei große, mit Panzerglas versehene Sichtfenster. Sie können bei Bedarf mit gepanzerten Klappen verschlossen werden, die im Normalbetrieb flach auf der oberen waagerechten Bugpanzerung aufliegen. Diese Klappen sind am unteren Rand der Sichtfenster angeschlagen und klappen nach oben zu. Dazu befindet sich im Fahrerraum zwischen den Sichtfenstern ein Kurbelantrieb. Die großen Panzerglasscheiben in den seitlichen Türen können bei Notwendigkeit mit aufsetzbaren Panzerplatten zusätzlich verstärkt werden. Im hinteren Kampfraum sind an jeder Bordwand 4 einklappbare Sitze angebracht. An der rechten Bordwand befinden sich in den Bordwandnischen Kraftstoffbehälter, in der linken hinteren Bordwandnische befindet sich der Hydraulikölbehälter für die Antriebe der Propelleranlage. Den Zutritt zum hinteren Kampfraum ermöglichen zwei große Türen, die an den Außenseiten angeschlagen sind und an einem Mittelholm verriegelt werden. Das Wannendach unmittelbar hinter dem Motorraum ist zur Aufnahme verschiedener Waffenturmmodule vorbereitet.
      Bewaffnungsversionen Kanone MG PzAbwLFK Zusätzlich
      Ohne Waffenanlage - - - -
      GROM 30 mm 2A42 7,62 mm PKT 4 x KONKURS 1 x AG-17
      SHKVAL 30 mm 2A72 7,62 mm PKT 2 x KONKURS 1 x AG-17
      BAU-23 23 mm 2A7M 7,62 mm PKT - -
      BDM 30 mm 2A42 7,62 mm PKT 2 x KONKURS 1 x AG-17
      Das normale Gewichtbetrgt 17,3to und mit Zusatzpanzerung 25to. Die Reichweite beträgt 690km und die ereichbare Höchstgeschwindigkeit beträgt 110km/h. Die Besatzung besteht aus Fahrer, Kommandant und Richtschütze. zusätzlich werden 8 Soldaten mitgeführt.

      mfg Dennis
      Dateien
      • BTR-4 Bau23.jpg

        (152,28 kB, 90 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • BTR-4 Grom.jpg

        (142,91 kB, 82 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • BTR-4.1.jpg

        (136,62 kB, 82 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Wer früher stirbt, ist länger tot {grusssignatur}

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dennis Augst ()