S PW 40 Reifendruck Regulieranlage

    • S PW 40 Reifendruck Regulieranlage

      Hallo zusammen,

      Ich habe mir einen SPW 40 gekauft und mit leichten Abänderungen eine Straßenzulassung bekommen. Nun zu meinem Problem.
      Das Fahrzeug hat wie bekannt eine Reifendruckregulieranlage aber ich kenne mich mit der Handhabung nicht genau aus. Kann mir hier jemand helfen beziehungsweise beschreiben ,welche Ventile ich öffnen oder schließen muss um den Reifendruck von innen einzustellen?

      In den auf Deutsch beschriebenen Anleitungen der Betriebsanleitung beziehungsweise der Nutzung Anleitung wird nicht auf die Bedienung eingegangen sondern ausschließlich auf die Reparatur und Wartung.

      Beste Grüße und vielen Dank im Voraus,
      Markus
      :spw:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Stegmann ()

    • Du hast drinnen ein Handrad, wo Du den gewünschten Druck einstellen kannst, dort wird der Druck eingestellt, der im Reifen anliegen soll ist mit einer runden schwarzen Skala, wenn Du am Handrad drehst, dreht sich auch die Skala. Dann gibt es noch 4 weiter Ventile, pro Rad eins. Dort kann durch öffnen und schließen der Ventile das jeweilige Rad aufgepumpt, oder Luft abgelassen werden. Am Rad selber ist auch noch ein kleines Ventil, welches geöffnent werden muss.

      360cities.net/image/sch-tzenpanzerwagen-brdm-2-spw-40-p2
    • Hallo Administrator,

      Danke für deine Antwort. So weit war mir die Funktion der Regelanlage schon bekannt.
      Was mich interessiert sind die Details. Welches Ventil ist für welches Rad? Das vorderste Ventil nach dem mit der Skala bläst ab wenn ich es weit öffne. Muss dieses Ventil auch leicht geöffnet sein um Luft in das Rad zu bekommen? Oder ist es so dass nur das ventil am Rad außen leicht geöffnet werden muss und dieses dann automatisch nach genügend Druckaubau vollgepumt wird. Dienen die 4 Ventile innen dann nur zum Druck ablassen oder muss ich sie auch öffnen wenn ich Luft einblasen will.
      Bei meinem SPW ist z. B. Das vordere linke Rad immer mehr von Druckverlust betroffen als die anderen. Ich dreh dann immer an allen Rädchen rum ohne genau zu wissen was ich da eigentlich tue. Nach ca. 20 min. Ist es dann zwar wieder einigermaßen voll aber ich habe keine Ahnung wie die richtige Vorgehensweise ist geschweige denn warum es funktioniert hat.

      Vielleicht hat ja jemand den Nerv und die Zeit dieses ausführlich zu beschreiben.

      Beste Grüße
      Markus
      :spw:
    • Wenn Du die Anlage aufdrehst am erstes große Ventil mit Skala, liegt Druck im System an, dann können Reifen befüllt werden, dazu muss das entsprechende Ventil mit dem Handrad zum Rad aufgedreht werden. Solange bis der Druck erreicht ist.
      Zum Ablassen der Luft, wird da große Ventil mit Skala zugedreht und nur die kleinen Ventile mit Handrad für die Radbefüllung geöffnet, bis die Luft aus dem Reifen ist.