NVA GAB 0,5 startet nicht, Kein Benzin im Vergaser

    • NVA GAB 0,5 startet nicht, Kein Benzin im Vergaser

      Guten Abend, ich habe mich hier mal angemeldet weil ich eine Frage zu dem GAB 0,5 habe.

      Und zwar habe ich das Gerät in einem Schrebergarten eines Kumpels gefunden, er hat den gekauft und ausgemistet. Da er damit nichts anfangen kann habe ich den bekommen.

      Als Vergaser ist ein 16N1-S2 verbaut

      Also mal ein bischen eingelesen, einen Tank gebastelt (Flasche, oben offen) da der originale fehlt und ran damit. Zündfunken kommt, Kompression ist auch ziemlich gut. Sprang aber nicht an. Dann habe ich den Vergaser zerlegt und musste feststellen das kein Benzin reinlief. Generell war der Vergaser total verklebt und verdreckt.

      Also komplett zerlegt und gereinigt. Alle Düsen waren zu, jede Schraube festgebacken. Jetzt ist zwar wieder alles frei und gängig aber Benzin kommt immer noch nicht rein. Es sieht so aus als wenn das "Ventil" welches durch den Schwimmer geregelt wird nicht freigibt wenn der Schwimmer mal oben war. Selbst wenn ich kräftig in den Einlauf reinpuste reicht es nicht das Ventil zu öffnen, ich muss es mit der Hand runterziehen.

      Was ich mich jetzt frage ist ob da eventuell eine Feder fehlt ? Habe mal ein Foto gemacht wie es da drinnen aussieht, vielleicht kann mir da ja jemand helfen

      bilder-upload.eu/show.php?file=50dac9-1390337094.jpg
      Kann man es mit einem Hammer nicht reparieren, ist`s wohl was elektrisches
    • So ich habs jetzt doch rausbekommen, es fehlt keine Feder. Aber es war wohl noch ein winziges bischen Dreck in der Hohlschraube und die hat gereicht das dieses Ventil im obersten Punkt klemmte.

      Habe noch mal alles sauber gemacht und jetzt gehts, zumindest füllt sich die Schwimmerkammer ein bischen mit Sprit. Werde die Tage wenn alles wieder zusammen gebaut ist auch den Motor testen.

      Den Tank werde ich aus 2mm VA-Blech bauen, von der Größe ca. 200x300x80mm, also etwa 4.8L. Das sollte reichen denke ich
      Kann man es mit einem Hammer nicht reparieren, ist`s wohl was elektrisches
    • RE: NVA GAB 0,5 startet nicht, Kein Benzin im Vergaser

      Original von Nickie
      Guten Abend, ich habe mich hier mal angemeldet weil ich eine Frage zu dem GAB 0,5 habe.

      Und zwar habe ich das Gerät in einem Schrebergarten eines Kumpels gefunden, er hat den gekauft und ausgemistet. Da er damit nichts anfangen kann habe ich den bekommen.

      Als Vergaser ist ein 16N1-S2 verbaut

      Also mal ein bischen eingelesen, einen Tank gebastelt (Flasche, oben offen) da der originale fehlt und ran damit. Zündfunken kommt, Kompression ist auch ziemlich gut. Sprang aber nicht an. Dann habe ich den Vergaser zerlegt und musste feststellen das kein Benzin reinlief. Generell war der Vergaser total verklebt und verdreckt.

      Also komplett zerlegt und gereinigt. Alle Düsen waren zu, jede Schraube festgebacken. Jetzt ist zwar wieder alles frei und gängig aber Benzin kommt immer noch nicht rein. Es sieht so aus als wenn das "Ventil" welches durch den Schwimmer geregelt wird nicht freigibt wenn der Schwimmer mal oben war. Selbst wenn ich kräftig in den Einlauf reinpuste reicht es nicht das Ventil zu öffnen, ich muss es mit der Hand runterziehen.

      Was ich mich jetzt frage ist ob da eventuell eine Feder fehlt ? Habe mal ein Foto gemacht wie es da drinnen aussieht, vielleicht kann mir da ja jemand helfen

      bilder-upload.eu/show.php?file=50dac9-1390337094.jpg


      Normalerweise ist da keine Feder verbaut, aber ein Grat oder ein wenig Dreck kann die Nadel schon blockieren.
    • Danke, anscheinend hat die erneute Putzaktion auch geholfen, nun geht alles leichtgängig.

      Allerdings habe ich jetzt ein anderes Problem. Und zwar der Stift in der Mitte vom Lastabhängigen Drehzahlregler, welcher über das Gestänge den Vergaser ansteuert ist zu weit draußen und ich bekomme ihn nicht wieder rein. Das Gestänge lässt sich so natürlich auch nicht mehr einhängen. Weiß jemand wie ich das wieder hinbekomme ?

      Gruß Marcel
      Kann man es mit einem Hammer nicht reparieren, ist`s wohl was elektrisches
    • So das Gestänge ist wieder da wo es sein sollte, das funktioniert wieder.

      Jetzt ist mir noch aufgefallen das die beiden Schwimmer kleine Löcher hatten und vollgelaufen sind. Also geputzt, leicht angeschliffen und gelötet. Nach 1/2 Stunde waren sie noch leer, also hoffe ich das sie es auch auf Dauer bleiben.

      Außerdem habe ich noch die Schwimmer eingestellt, die waren vorher total schief und beim zerlegen habe ich die auch aus unwissenheit verbogen. Möglich das er dadurch auch abgesoffen ist aber das werde ich morgen sehen
      Kann man es mit einem Hammer nicht reparieren, ist`s wohl was elektrisches