Sowjetische Motorräder

    • Sowjetische Motorräder
      Dateien
      • Motoc007.jpg

        (128,97 kB, 254 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Motoc008.jpg

        (39,91 kB, 251 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Motoc010.jpg

        (141,28 kB, 203 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Motoc011.jpg

        (138,3 kB, 205 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Motoc013.jpg

        (43 kB, 206 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Fortsetzung

      2.
      Dateien
      • Motoc015.jpg

        (41,55 kB, 174 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Motoc017.jpg

        (43,66 kB, 167 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Motoc019.jpg

        (42,07 kB, 155 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Motoc021.jpg

        (132,74 kB, 156 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Motoc123.jpg

        (59,32 kB, 152 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Kleine Anmerkung

      Hallo Paul,

      über das- Zubehör- in der Grundeinstellung jedes Windowsbetriebssystems kannst Du alle Schriftarten-auch kyrillisch- ,zusammenstellen und in den Text einfügen.Das macht natürlich Arbeit.....Außerdem kannst Du Deine auf Unicode arbeitende Tastatur auf jede
      Schriftart umstellen,den ich schreibe meine Beiträge im RC Forum.ru mit der
      Russischen Tastatur und wenn ich mich mit meinen ehemaligen Kollegen und Freunden
      schreibe,oder Fachtexte in Frankreich veröffentliche bin ich auch gezwungen mit
      der Französischen Tastaturbelegung zu schreiben.
      Die Verfahren zur Tastaturumstellung kannst Du Dir als freeware aus dem
      runterladen.
      Ob J und E in der Übersetzung,ist völlig nebensächlich und glaube mir, wir /ich jedenfalls die
      in der DDR aufgewachsenen älteren Forenfreunde sind wahrlich etwas länger mit der
      Russischen Sprache mehr oder weniger "beglückt "worden.
      ....und selbst bei alter sowjetischer Fachliteratur die in Deutsche,auch vor 1945 geschrieben
      wurde bzw. auf Feldpostkarten aus den beiden Kriegen wird Dnjepr mit J geschrieben.
      Wenn es mir mal wieder besser geht setze ich mal so ein paar Ausschnitte oder FPK
      ins Forum.
      Es ist genau wie mit dieser "Neudeutsch bzw. engl.Schreibweise z.B Avto....",nach wie vor
      wird das V in Deutsch mit W übersetzt.
      (Wer zu DDR Zeiten mal Kreuzwörträtsel außer im im "Troll",in der "Freien Welt"gemacht hat, kann ein
      Liedchen ,davon singen,denn da wurden mehr als genug sowjetische Namen ,Flüsse,
      Städte,etc gefragt....)
      Bitte setzt doch den Artikel unter Sonstiges.........

      WM

      Ist aus dem Duden!
      Dateien
      • ky1 001.jpg

        (253,11 kB, 91 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • ky2 001.jpg

        (137,04 kB, 94 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • ky3 001.jpg

        (156,63 kB, 86 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • @ Weißer_Mann, wie man die Schriftart umstellt weiß ich, dazu brauche ich nichts herunterladen. Wie ich es praktiziere siehe hier: R-35 Forum Als Co-Admin, kann ich dort die Übersetzungen direkt in den betroffenen Beiträgen schreiben.

      Oder hier, da habe ich keine Befugnisse in fremden Beiträgen rumzuwursteln, da schreibe ich sie eben hinten dran: Sapo/LuAZ Forum

      Auch meine Motorradseite ist zweisprachig: Awtowelo BMW R-35 , wenn man auf der Startseite oben links auf die russische Flagge klickt, hat man das gleiche auf Russisch.

      Hier geht es einfach nicht. Beispiel: LuAZ auf russisch- C ?> @CAA:8.
      Auch die Umstellung auf UTF-8 ändert daran nichts.

      Was die Schreibweise bei Übersetzungen betrifft, wenn Du schon im RC Forum.ru angemeldet bist, kennst Du sicher auch Stanislav Kiriletz, sein Name im Forum "Slava".
      Dort bin ich und er der gleichen Meinung, nur geht es in dem Fall um deutsche Namen und Bezeichnungen.
      Da sind solche Begriffe wie Kafer, Zundap, an der Tagesordnung. Das kann man noch vestehen, weil es auf den russischen (englischen) Tastaturen eben k eine Umlaute gibt und die wenigsten wissen, dass man sie mit Kombinationen aus "ue", "ae" und "oe, ersetzen kann.
      Es gab da bereits Diskussionen die in offene Beleidigungen von Stanislav übergegangen sind, so ass der Admin das ganze Thema gelöscht hat. Ich habe zu solchen Themen in einigen russischen Foren bereits per PN Beschimpfungen als Faschist, Fritz, Hitlers Scherge und sogar Drohungen erhalten.

      Weil ich kann bei solchen Begriffen wie: Gonomak oder Chortsch einfach still bleiben.

      Dass ältere Forumsfreunde aus dem Osten etwas länger mit der russischen Sprache "beglückt" wurden ist mir wohl bekannt. Ich bin aber einiges mehr mit Russisch "beglückt" worden, als jeder alter Ostdeutsche hier im Form, ich bin in der UdSSR geboren, aufgewachsen und habe bis zu meinem 32 Lebensjahr dort auch gelebt. Daher kann ich mit ruhigem Gewissen behaupten, dass ich jeden ehemaligen DDR Russischlehrer an die Wand reden und schreiben kann. Ich habe bereits ein kurzes Schriftstück das von einem ehemaligen Russischlehrer stammt, es würde gerade mal für eine Drei reichen :))):

      Was die Duden-Transkriptionen angeht, ich habe auch noch DDR Russisch-Deutsche und Deutsch-Russische Wörterbücher, es muss auch sogar auch noch irgendwo ein DDR Duden da sein (Westliche Wörterbücher konnte man in der UdSSR nicht kaufen).
      Dass die Schreibweise bei einigen Begriffen und Wörtern sich mit der Zeit geändert hat ist mir auch bekannt. So wurde z.B. früher SAS geschrieben, später aber wegen der Umstellung der Avtoexport Kataloge auf die englische Transkription wurde daraus ZAZ.
      Auch bei "Moskwitsch" gibt es mehrere Varianten. Z.B. wurde in den deutschen Anleitungen für das Modell 407 noch Moskwitsch geschrieben, in den englischen Moskvitch, später wurde daraus Moskvich.
      Auch in der deutschen Anleitung zum GAZ-M20 stand noch Pobeda richtig, ohne j.

      Aber auf Grund meiner Sprachpraxis in Russisch, weiß ich wie die Namen richtig ausgesprochen werden. Und wenn man sie nicht richtig schreibt so ist die falsche Aussprache vorprogrammiert.
      Das gilt für die Deutschen genau so wie für die Russen.

      Die besten Beispiele sind meistens Nachfertigungen von Typen- oder Hinweisschildern.
      Ich habe bereits mehrere Händler auf Fehler in Ihren Angeboten hingewiesen, weil da wurden nicht nur Buchstaben verwechselt, oft wurden Buchstaben verwendet, die es im russischen Alphabet nicht mal gibt!
      Einige Hersteller haben darauf reagiert, und mir ihre Vorlagen zur Korrektur geschickt (die ich übrigens kostenlos gemacht habe).
      Ein Händler dagegen meinte er müsste die Partie zuerst verkaufen, bei der Neuauflage werde er dann die Fehler korrigieren. Würdest Du Dich freuen, wenn Dir z.B. bei einem Treffen vor dem gesamten Publikum einer sagen würde, dass an Deinem, original bis auf die Zackenscheiben unter den Schrauben, top restaurierten "Russen" Schilder dran sind die ein Russe nicht lesen kann?

      Deshalb ist das "JE-E Thema" aus meiner Sicht kein Quatsch, vor allem in so einem Forum wie dieses, wo man an die technische Sache ernst heran geht.

      Ich wolle mit meiner Bemerkung im dem Beitrag zu "Dnjepr" auch keinem auf den Schlips treten, im Gegenteil ich helfe gern jedem der auf diesem Gebiet Schwierigkeiten oder Problemen hat.
      Vorsicht, chronische LuAZitis ist unheilbar!!!