Hilfe bei der Innenausrüstung vom P3

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe bei der Innenausrüstung vom P3

      Hallo Ihr!!!!!!!!!
      Habe letzten April einen P3 ausgegraben, der im Zivilen gelaufen sein soll.
      Er hat etwas bizarre Originaleinbauten.
      Wer kann diese zuordnen??? (siehe Foto)
      Was sind noch für Ausrüstungsvarianten bekannt. ("Normal", Werkstatt, Propaganda, Batterien(Akku)ladestation, ....)
      War hat Fotos vom Innenraum des normalen P3, auf denen man erkennt, was mit wechem Riemen wo befestigt war.
      Dateien
      • DSCF2422.jpg

        (117,71 kB, 308 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSCF2431.jpg

        (104,85 kB, 317 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • RE: Hilfe bei der Innenausrüstung vom P3

      Hallo,

      deinen P3 kann ich anhand der Bilder nicht sauber zuordnen. Interessant erscheint der Tank(?) hinter dem Fahrersitz.
      Es gab noch weitere Varianten des P3, wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich selbst alle Varianten kenne. Z.B. gibt es einen ausgestatteten Funk-P3 im Bereich Osterburg (siehe meine Homepage), eine Variante ZV mit Schiebeschild, Prototypen als Waffenträger (RG), ...
      Ich arbeite gerade an einer Übersicht, um sie auf meiner Homepage einzustellen (wird aber noch ein paar Tage dauern).
      In der letzten Woche habe ich mir ein Projekt angesehen, in dem der P3 als Viertürer nachgebaut wird (es gab dazu eine Kleinserie, aber keiner mehr erhalten).
      Ich habe mir in den letzten zwei Jahren eine Sammlung von P3-Fotos angelegt. Diese Bilder haben mir bei bestimmten Fragen (ich habe einen P3 neu aufgebaut) schon weiter geholfen. Kann ich anbieten!
      Im Monat Mai habe ich dann eine Aufstellung der Riemen erarbeitet und einen kompletten Satz beim Sattler bestellt (75€). Wenn ich alle verarbeitet und somit auf Länge und Passgenauigkeit überprüft habe, werde ich die Liste auf meiner Homepage veröffentlichen und somit allen zur Verfügung stellen können. In der Liste sind Position, Maße und Zweck dann auch kurz beschrieben.
      Es finden sich immer wieder Kleinigkeiten am P3, die selbst alte P3-er, die in der NVA den P3 gefahren haben nicht beantworten können, doch jede Schraube hatte ja ihren Zweck.
      Das P3 nicht gleich P3 ist, kennt ja jeder P3-er.

      Gruß

      Peter
      {grusssignatur}
    • RE: Hilfe bei der Innenausrüstung vom P3

      Hallo Peter,

      Das hinter dem Fahrersitz ist die Abdeckung für die Sirokko Standheizung Typ 211 (Trabant).
      Ich erwähnte ja, daß der P3 im Zivilen gelaufen ist.
      Aus dieser Zeit muß auch die Nachrüstung der Heizung stammen.
      Er diente im Winter zur Versorgung eines Hotels oder eines Ferienheims in oder bei Löbau.

      Gruß Olaf
    • Ich habe auch ein paar fragen zum Innenraum. Ich habe bei meinen auf der rechten Sitzbank U-schienen verbaut, für was sind die gedacht? Krankentrage? Am rechten rücklicht ist eine Tür, was hat das für ein Sinn? Hinter den Fahrersitz war bei mir eine Halterung, leider wurde die rausgeschnitten und ich weiß nicht für was die war. In der Betriebsanleitung sieht man nicht viel vom Innenraum, zumindest weiß ich jetzt das die Halterungen in den Türen für die steckfenster sind.
    • Hier die Bilder von den U-Schienen und der abgeschnittenen Halterung hinter den Sitz
      Dateien
      • IMG_6263.JPG

        (210,22 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6258.JPG

        (218,45 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6259.JPG

        (253 kB, 10 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6260.JPG

        (206,26 kB, 9 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6261.JPG

        (196,06 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6262.JPG

        (199,38 kB, 8 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Danny,

      die Schienen sind für die Aufnahme einer Krankentrage gedacht. Dazu wurde die Rückenlehne des Beifahrersitzes abgebaut, eine zweite Schiene seitlich angesetzt, die Schiene nach vorne ausgeklappt und die rechte hintere Tür (über dem Rücklicht) rausgeklappt. So konnte man die Trage einschieben.
      Am Fahrersitz hinten sind Ösen zur Aufnahme des Einsteckfensters der Hecktür. Die Halterung zwischen linkem Radkasten und Fahrersitz hatte den Entgiftungssatz aufzunehmen.

      Gruß
      Peter
      {grusssignatur}