Char de Dépannage DNG/DCL

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Char de Dépannage DNG/DCL

    Der Char de Dépannage DNG/DCL (Dépanneur Nouvelle Génération / Dépanneur Char Leclerc) ist ein Bergepanzer der französischen Armee aus französischer Produktion. Das Fahrzeug basiert auf dem Fahrgestell des Panzers Leclerc.

    Der Bergepanzer wird von GIAT produziert. Eingesetzt wird das Fahrzeug von Frankreich (ca. 30 Einheiten[1]) und von den Vereinigten Arabischen Emiraten (46 Einheiten[2]), beide Staaten nutzen ebenfalls den französischen Kampfpanzer Leclerc.


    Technische Daten

    Die Bergungstechnik des Char de Dépannage DNG/DCL basiert hauptsächlich auf der des deutschen Bergepanzers Büffel. Im Folgenden eine tabellarische Übersicht[3]:
    Hauptwinde Zugkraft Spillwinde 350 kN (35 Tonnen), 1050 kN (105 Tonnen) mittels einer zweiten Umlenkrolle
    Seillängen 160 m mit 33 mm Durchmesser
    Hilfswinde Zugkraft 15 kN (Seillänge der Hilfswinde: 280)
    Krananlage Hubkraft 300 kN (30 t)
    maximaler Schwenkbereich der Krananlage 270°
    Maximale Höhe bei ausgefahrenen Kranausleger (unter dem Haken) 7,7 m
    Hilfsmotor auswechselbares diesel-elektrisches Stromaggregat

    Allgemeine Eigenschaften

    Besatzung 3 (Kommandant, Fahrer, Bergegehilfe/Mechaniker)
    Länge 9,35 m
    Breite 3,38 m
    Höhe 3,15 m (7,7 m bei ausgefahrenem Kranausleger)
    Gewicht 56 Tonnen
    Panzerung und Bewaffnung
    Panzerung Kompositpanzerung
    Hauptbewaffnung keine, da Bergepanzer
    Sekundärbewaffnung 1 x 12,7 mm Maschinengewehr (ca. 300 Schuss) und Nebelwerfer
    Beweglichkeit
    Antrieb MTU 883 V12 Turbodiesel
    1500 PS
    Federung Hydropneumatisch
    Höchstgeschwindigkeit 65 km/h (Straße)
    Leistung/Gewicht 25,5 PS/Tonne
    Reichweite 700 km
    Dateien
    Motor an Luken dicht Panzer Marsch!